Geschichte

Sihltal Zürich Uetliberg Bahn SZU AG

2017

Sihltalbahn: 125-Jahr-Jubiläum

2013

Bezug umgebautes Betriebs- und Wohngebäude, Zürich Giesshübel; Inbetriebnahme Zweispannungs-Triebzüge S10

2011

Einsatz von Niederflur-Doppelstockwagen NDW S4

2008

Übernahme von zwei Doppelstockpendelzügen DPZ von der SBB für den Einsatz auf der Strecke S4

2007

Doppelspurausbau Zürich Giesshübel–Saalsporthalle

2006

Die Strecke Sihlwald–Sihlbrugg wird nicht mehr bedient

2005

Erwerb des Auszuggleises in der Höcklerbrücke vom Kanton Zürich und von der SBB

 

2004

Die offene Abstellanlage in Zürich Giesshübel ersetzt die alte Remise der S10-Kompositionen. Tiefbahnhöfe Zürich HB und Zürich Selnau werden rauchfrei

2003

Auslieferung und Inbetriebnahme des ersten von vier Niederflur-Zwischenwagen für die Uetlibergbahn S10

2001

Das Bundesamt für Verkehr erteilt der SZU eine Automobil-Gebietskonzession für die Region Zimmerberg. Erneuerung 2011 für weitere 10 Jahre

1999

Marktverantwortliches Verkehrsunternehmen MVU des Zürcher Verkehrsverbundes; Orkan «Lothar» verwüstet gleich zweimal Teile der Uetliberglinie

1998

Die Umschlaganlage in der Brunau (ULAB) für den Bahn 2000-Tunnel Zimmerberg wird am 15. September dem Betrieb übergeben

 

1997

100-Jahr-Jubiläum der Strecke Sihlwald–Sihlbrugg

1992

Sihltalbahn: 100-Jahr-Jubiläum; Inbetriebnahme von S-Bahn-Doppelstockwagen

1990

Bahnverlängerung von Zürich Selnau nach Zürich Hauptbahnhof; Zusammenarbeit mit dem Zürcher Verkehrsverbund ZVV

1976

Uetlibergbahn: Neue Doppeltriebwagen Be 8/8

1976

Einführung des kondukteurlosen Betriebs

1973

Fusion mit der Bahngesellschaft Zürich–Uetliberg zur Sihltal Zürich Uetliberg Bahn SZU

mehr

Sihltalbahn (SiTB)

1875

Projekt Sihltalbahn Zürich–Zug mit Fortsetzung über Zugersee-Trajektfähre Richtung Gotthard

1857

Erstes Projekt einer Sihltalbahn

1887

Neue Projekte für Lokalbahn Zürich–Sihlwald

1892

Bau und Eröffnung der Linie Zürich Selnau–Sihlwald

1897

Anschluss in Sihlbrugg an die Linie Thalwil–Zug (NOB)

1924

Elektrifizierung

1932

Übernahme der Betriebsführung der Bahngesellschaft Zürich–Uetliberg (BZUe)

1954

Übernahme der Geschäftsführung der Luftseilbahn Adliswil–Felsenegg (LAF)

1973

Fusion mit der Bahngesellschaft Zürich–Uetliberg zur Sihltal Zürich Uetliberg Bahn SZU

1835

Eröffnung der Postkutschenlinie Zürich–Langnau am Albis–Zug

1959

Neubau der Linie Langnau–Sihlwald aufgrund neuer Strassenführung

Bahngesellschaft Zürich-Uetliberg (BZUe)

1922

Gründung der «Bahngesellschaft Zürich–Uetliberg» (BZUe); Dampfbetrieb

1923

Elektrifizierung der Strecke

1932

Übernahme der Verwaltung durch die Sihltalbahn (SiTB)

1933

Erschliessung neuer Gebiete und Haltestellen

1950

Erster Pendelzug

1964

Neue Station Uitikon Waldegg und Ausweichstation Berghof

1967

Übernahme des Bahnhofbuffets Gmüetliberg

1973

Fusion mit der Bahngesellschaft Zürich–Uetliberg zur Sihltal Zürich Uetliberg Bahn SZU

Uetlibergbahn-Gesellschaft

1872

Planvorlage für Uetlibergbahn mit Zahnradbetrieb; Gegenprojekt einer Adhäsionsbahn mit der bis anhin noch nie angewandten Steigung von 70%

1875

Bau und Eröffnung der Strecke Zürich Selnau – Uetliberg

1892

Gemeinschaftsstrecke mit der Sihltalbahn Zürich Selnau – Zürich Giesshübel

1914

Starke Betriebseinschränkung nach Ausbruch des 1. Weltkriegs

1920

Einstellung des Betriebs und Liquidation der «Uetlibergbahn-Gesellschaft»

1922

Gründung der «Bahngesellschaft Zürich–Uetliberg» (BZUe); Dampfbetrieb